eine kleine Anleitung

benoetigtes Werkzeug: Kreuzschraubendreher, 3mm Imbussschluessel, Ratsche mit 13'er Nuss

(aus der Anleitung wird auch ersichtlich, wie die Scheibe zu tauschen waere)

Bitte die Anleitung erst komplett lesen, dann losschrauben !!!

Klappern die hintere und die fordere Seitenscheibe bei der Fahrt z.B. ueber Kopfsteinpflaster, kann eine falsche Neigung der hinteren Seitenscheibe der Grund dafuer sein. Oder aber es pfeift der Wind einem nur so um die Ohren trotz geschlossenem Verdeck ;o) Vielleicht laeuft aber auch einfach die Scheibe nicht so in die Nut des Verdecks, wie sie eigentlich sollte. oder oder oder ...

Los geht's mit dem Auseinandernehmen ;o))))

Die Lautsprecherabdeckung ist an der Oberseite nur mit Metallfedern angeklemmt, unten greifen sie mit Haken hinter die Seitenverkleidung.

Also einfach oben abziehen und weglegen ...

 

Jetzt werden die zwei schwarzen Schrauben geloest. Die Lautsprecherschrauben koennen fest bleiben, der Lautsprecher ist mit den Schrauben nur an der Seitenverkleidung befestigt.

 

An der Tuer ist die Dichtung bis zur Trittleiste einfach von der Metallkante abzuziehen, auf der sie auch das Leder bzw. den Stoff der Seitenverkleidung festhaelt.

Das Leder bzw. den Stoff der Seitenverkleidung loesen, kann sein, dass sie etwas "klebt". Einfach abziehen ...

 

Die Rueckbank muss auch noch raus. - Nichts einfacher, als das - Rueckbank rechts und links vorn einfach beherzt mit einem Ruck nach oben ziehen, sie ist nur auf zwei Blechwuelste aufgesteckt. Danach die Bank nach vorne rausziehen und auch beiseite legen... Die Rueckenlehne kann drinbleiben ;o)

Jetzt kann die Seitenverkleidung nach oben vorn abgezogen werden ... erst vorn um ca. 5cm anheben, hinten sitzt sie unter einer Abdeckung vom Verdeckkasten drunter, dann nach oben vorn abziehen - STOP - nicht zu weit ... die Lautsprecher sind - soweit vorhanden - noch verkabelt. Die Seitenverkleidung kurz absetzen und die Stecker vom Lautsprecher loesen ( keine Angst, sind zwei verschieden breite Stecker, koennen also nicht verwechselt werden). Nun wird die Seitenverkleidung z.B. im Fontfussraum abgestellt, da sie ja noch am Fahrergurt gefangen haengt. Wahlweise kann man sie auch draussen abstellen, aber Vorsicht mit dem Lack - die Gurtschnalle - ...

Was man jetzt sieht, reicht schon ... um das Bild zu vergroessern, einfach drauf klicken

Drei Schrauben sind verantwortlich fuer die Neigung der hinteren Seitenscheibe.

Im Bild deuten die Pfeile auf die entsprechenden Schrauben und deren Verantwortlichkeit bzgl. der Scheibenneigung.

Aber sie werden gleich noch einzeln behandelt ...

 

Die Schraube (nur bei nicht versenkter Scheibe zu sehen ),die in dem kleinen rechteckigen Fensterchen auftaucht haelt die Scheibe fest.

Sie interessiert uns nicht, wenn wir nur die Neigung einstellen moechten.

Es ist eine Torxschaube, die auch mit einer 13'er Mutter gekontert ist.

Hab die hintere Seitenscheibe beim BMW noch nie ausgebaut, sah aber sonst keine Schrauben, die die Scheibe sonst noch halten.

 

Wir benoetigen nun fuer die Einstellung der Neigung der hinteren Seitenscheibe einen 3mm Imbussschluessel und eine Ratsche mit 13'er Nuss. Ein normaler Maulschluessel funzt hier nicht, da man (vor allem bei der unteren Schraube) ziemlich tief rein muss ;o))))))

 

Bevor man die Neigung veraendern kann, muss man die Kontermutter loesen.

 

Je nach Schrauben- drehrichtung und Schraube !!! bewegt man die Halterung der Scheibe weiter zur Innen- oder Aussenseite.

 

Die Schraube oben vorn ist fuer die Scheibenneigung unten vorn verantwortlich. Nebenstehend sieht man die Veraenderung der Scheibe je nach Drehrichtung.

 

Die Schraube hinten oben ist fuer die Scheibenneigung hinten unten verantwortlich.

 

Die am schwierigsten zu erreichende Schraube hinten unten ist die eigentliche "Neigungsschraube". Die anderen beiden Schrauben druecken die Scheibe nur etwas nach aussen oder innen an ihrer Unterkante. Diese Schraube aber kann mehr - die Scheibe wird oben vorn nach innen oder aussen bewegt, also die eigentliche Scheibenneigung.

 

Damit die Scheiben auch bei Kopfsteinpflaster nicht klappern, muss die hintere Scheibe mit leichter Vorspannung gegen die vordere Seitenscheibe laufen. Sie schiebt sich dann daneben. Spannung zwischen den beiden Scheiben mit geoeffnetem Verdeck testen.

Jede Veraenderung nur dezent durchfuehren und anschliessend die Scheibe einmal komplett mit geschlossenem Verdeck schrittweise hochfahren, um zu pruefen, ob die Scheibe irgendwo schleift oder stockt.

Beim Testen koennen die Konterschrauben gelockert bleiben.

... so, dass sollte es gewesen sein ...

Jetzt die Konterschrauben wieder festziehen, Seitenverkleidung holen, Lautsprecherkabel anstecken, Seitenverkleidung von oben vorn aufstecken, dabei die Rueckbanklehne zur Seite ziehen und die Seitenverkleidung hinten unter die seitliche Abdeckung vom Verdeckkasten drunter. Dann von der Fensterseite her mal unter die Seitenverkleidung schauen. Da sind zwei keilfoermige Halterungen, die sollen aufs innere Seitenblech... Anschliessend noch das Leder bzw. den Stoff der Seitenverkleidung wieder um die tuerseitige Naht legen und die Dichtung von unten nach oben wieder drueber. Die zwei schwarzen Schrauben festziehen und die Rueckbank reingeschoben und dann vorne kurz rechts und links nach unten gedrueckt - rastet ein - zum Abschluss die Lautsprecherabdeckung von oben einschieben und die Metallfedern z.B. mit einem Schraubendreher unter die Seitenverkleidung schieben.

!!! GESCHAFFT !!!

( so keine Schrauben oder andere Teile uebrig sind ;o) )

Und jetzt Dein Cabrio geniessen ... GRTNX Marc


Hinsichtlich der hier bereitgestellten Informationen wird keine Gewähr für Richtigkeit, Zulässigkeit im Straßenverkehr und Vollständigkeit übernommen. Die Benutzung der Informationen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko! Ich schließe ausdrücklich jede Haftung für Schäden, die auf die Verwendung der Informationen zurückzuführen sind, aus.