DIY/FAQ:    --===> Lambdasonde auf "frische Luft" umbauen <===--

Das machst Du am besten so...

1. Lambdasonde mit Blindrohr nach vorn links in den Luftansaugschnorchel verlegen, so bekommt sie immer kühle, frische Luft. Da nun aber etwas weniger Luft durch den Ansaugschnorchel rein kommt (verringerter Staudruck), solltest Du logischerweise den Grill davor (linke Scheinwerpartie) bearbeiten, d.h. Zwischenräume aufsägen/-feilen + Grillstäbe etwas bearbeiten (vorsichtig!), sodaß mehr Luft reinkommt, ist ja auch eine Voraussetzung für höhere Leistung.

2. Chip bei eBay kaufen (mußt unter NOS = Non Kat Oxygen System suchen), sonst weiß Dein Steuergerät ja nicht, daß die Sonde nun nur Frischluft mißt.

3. Trotzdem wird die Motronic aufgrund des geringen CO-Wertes das Gemisch etwas zu stark anfetten. Das kannst Du ausgleichen, indem Du ca. 10 % Methanol in den Tank mischt.

4. Durch den weggelassenen Kat sinkt der Abgasgegendruck sehr stark. Das hat 2 Folgen:
a) die Auslaßventile werden nicht so warm -> die serienmäßigen natriumgekühlten des M40 gegen die alten vom M10 tauschen
b) Drehmomentverlust -> unbedingt das Endrohr im Durchmesser auf ca. die Hälfte reduzieren (altes absägen, FIAT-Rohre eignen sich sehr gut zum Anschweißen)

5. Damit Du nicht ständig von der Grünen-Fraktion angehalten wirst (die sind da sehr sensibel bei lauten Auspuffanlagen und laut wird das auf jeden Fall ohne Kat!), würde ich den Unterfahrschutz vom Golf Country montieren, paßt ganz gut im Bereich, wo ursprünglich der Kat saß. Zusätzlich würde ich die entstehenden Hohlräume ordentlich mit Spezial-Dämmspray ausschäumen (Tip: Beim Daimler-Chrysler-Händler vorbeifahren und das Reparatur-Spray für den Maybach verlangen, alles andere taugt nichts) Wenn Du Dir dann noch den "clean-energy"-Aufkleber, den viele Stadtwerke für Elektro-Fahrzeuge anbieten, auf die Heckscheibe klebst, dann biste einigermaßen sicher vor 'ner mobilen Abgasstreife.

6. würde ich auf jeden Fall auch V-Power tanken, da freut sich nicht nur Shell, sondern auch Dein Geldbeutel durch den reduzierten Kraftstoffverbrauch, solltest allerdings Klopfsensoren vom M54 verbauen, Anleitung demnächst hier.

Da das ganze ja recht aufwendig ist hier die einfache Lösung:

direkte Sekundärlufteinblasung

Das funktioniert so: Du bohrst neben dem Loch, wo die Sonde reinkommt, ein M10x8er Loch mit Gewinde und schraubst dort ein kurzes Rohr rein. Das Ende dieses Rohrst mit einem flexiblen Rohr verbinden (gibts speziell für Auspuffverbindungen) und schräg nach oben vorn verlegen Richtung Kotflügel. Dann die Kiemen vom M3-E46 nachrüsten (kannste selber machen, wenn Du im Umgang mit 'ner Stichsäge geübt bist) und das flexible Rohr dort innen anschweißen (vorher oval aufweiten). Das einzige Problem bei dieser Lösung ist, daß die Sekundärlufteinblasung nicht mit der eingespritzten Spritmenge korreliert, sondern mit der Fahrgeschwindigkeit. Außerdem schwankt die Luftmenge stark bei böigem Seitenwind, also besser noch einen Ventilator einbauen (Tipp: kleine, hochdrehende Kühlerventilatoren hat jeder PC-Shop). Das ganze ähnelt dann sehr stark dem RAM-AIR-Effekt bei Motorrädern.

Mit sportlichem Gruß
Sven
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne Erlaubnis abgedruckt oder anderweitig veröffentlicht werden.