DIY/FAQ:    --===> Lambdasonde prüfen <===--

Lambdasonde prüfen
(gilt für alle E30 Motoren, lediglich das Kabel für den M20 ist kürzer als das für den M40/42 – sonst baugleich!)

Die Lambdasonde gehört zu den Verschleißteilen am E30 und dient zur Gemischsteuerung des Motors bzw. zur Optimierung der Abgaswerte (Kat). Laut BMW selbst ist die Lambdasonde alle 60.000km auf Ihre Funktion zu überprüfen, bzw. alle 80.000km auszuwechseln. Daran sollte man sich auch halten, denn mal abgesehen von schlechterer Gasannahme (fetteres Gemisch) und falschen/schlechten Abgaswerten verbraucht ein Motor mit kaputter Lambdasonde gerne 2-4 Liter pro 100Km mehr. Bei den heutigen Spritpreisen ist da die Investition von ca. 75-90 EUR (im Zubehör) schnell wieder eingespart.

Die einfachste Methode, die hier mal „Hausfrauenart“ heißen soll, kann jeder während eines Tankstops innerhalb von 30 Sekunden durchführen. Man öffne einfach bei laufendem Motor den Öldeckel. Wenn die Motordrehzahl absackt, der Motor unrund läuft und sich nach 2-3 Sekunden wieder fängt, ist alles in Ordnung. Falls er sich nicht wieder fängt, oder nach Öffnen des Ölverschlusses sich gar nichts ändert, dann ist das ein recht sicheres Zeichen, dass die Sonde ihren Geist aufgegeben hat. Dann sollte man die etwas aufwändigere aber genauere Messmethodik anwenden.

Benötigtes Werkzeug:
1 Voltmeter
1 „Stromdieb“

Die Lambdasonde hat 3 Leitungsfarben:
2 x weiß für die Heizung
1 x grau für Masse
1 x schwarz als Signalleitung

Bei laufendem (wohlgemerkt: warmen!) Motor mit einem Voltmeter (Stecker unterhalb der Batterie muss gesteckt bleiben!!!) das Signal der schwarzen Leitung (Pin2) u. U. mit Hilfe des Stromdiebes abgreifen und sich Masse aus dem Motorraum besorgen. Dabei sollte die Anzeige zwischen 0,4 und 0,7 Volt hin und her pendeln. Bei Erhöhung auf mittlere Drehzahl darf der Wert kurzfristig abfallen, muss sich aber schnell wieder fangen. Sollte der Wert weder pendeln, noch sich beim Gas geben verändern, ist die Sonde hin.

 

Beim Ausbau der Sonde ein kleiner Erfahrungswert:

Durch Hitze und Feuchtigkeit bekommt man häufig genug die Sonde nicht ab (nach vorherigem Abbau des Auspuffs). Mit einem Maulschlüssel läuft man sogar Gefahr die Schraube „rund“ zu drehen. Empfehlenswert ist es daher, mit einer Flex die Sonde kurz oberhalb Ihres Sechskantkopfes abzuflexen. Danach mit reichlich Rostlöser einsprühen, einwirken lassen und dann mit einem Brenner erhitzen. Zum Schluss mit einer Nuss und einem langem Hebel die Sonde zum Herausdrehen bewegen.

Viel Erfolg!


Dieses DIY als .pdf:
--===> Hier klicken! <===--

Rechtliches:
Wer will, der kann dieses DIY/FAQ, unter Angabe der Quelle, aus dem Internet runterladen und kostenfrei kopieren und oder auf seiner Homepage veröffentlichen. Das DIY/FAQ mit allen Anmerkungen darf dabei Inhaltlich NICHT verändert werden!

Dieser Bericht (--===> Lambdasonde prüfen <===--) ist geistiges Eigentum von: Spediteuse 318iT und ist exklusiv für www.E30Forum.de und www.e30gronau.de geschrieben worden.
Ein verkaufen dieser Anleitung ist in keinem Fall zulässig, sollte dieser Bericht oder Teile/Auszüge verkauft werden, so werden unmittelbar und ohne Ankündigung rechtliche Schritte eingeleitet.