DIY/FAQ:    --===> Die letzte Sekunde <===--

Wer glaubt Anschnallen ist nur etwas für Warmduscher, den lehrt eine Zeitstudie über die letzte Sekunde bei einem Frontalaufprall mit 80km/h das Fürchten:
1,0 sek: Starr vor Schreck steigst Du auf die Bremse, ein Ausweichen ist nicht mehr möglich.
0,9 sek: Du umklammerst krampfhaft das Lenkrad und die Fingergelenke werden weiß.
0,8 sek: Noch ca. 30cm bis zum Aufprall.
0,7 sek: Frontalaufprall - die Stoßstange beginnt in das Fahrzeug einzudringen.
0,6 sek: Dein Körper wird mit 80km/h nach vorn geschleudert. Du hast nun ein Gewicht von 3t und wirst mit 20facher Schwerkraft aus dem Sitz gehebelt. Deine Beine brechen an den Kniegelenken. Dein Bremsfuß drückt sich in das Becken und es bricht.
0,5 sek: Dein Körper löst sich mit verspanntem Nacken und starr aufgerichtetem Kopf aus dem Sitz. Die gebrochenen Kniegelenke bohren sich in das Amaturenbrett und deformieren es. Das Lenkrad verbiegt sich unter dem Druck deiner Hände.
0,4 sek: Dein Auto ist nun um ca. 60cm kürzer. Dein Fahrzeug beginnt anzuhalten, Du jedoch bewegst dich noch immer mit 80km/h deinem Lenkrad entgegen.
0,3 sek: Deine Hände sind am Lenkrad verkrallt, die Daumenm Gelenke und auch die Unterarme brechen. Schließlich bohrt sich das Lenkrad und die Lenksäule in deinen Brustkorb. Deine Lunge wird perforiert und die Arterien werden zerfetzt.
0,2 sek: Deine Füße werden aus den Schuhen gerissen und dein Kopf prallt gegen die Windschutzscheibe. Bisher hattest du noch keine Zeit zu Schreien. Sie werden auch nie mehr dazukommen.
0,1 sek: Das Fahzeug vollbringt seine letzte Deformation und dein Oberkörper wird umbarmherzig gegen Lenksäule und Armaturen gepreßt. Ein Blutschwall bricht aus deinem Mund und Ohren. Der Schock löst einen Herzstillstand aus. 0,0 sek: Du bist tot.
 
Quelle: aus dem Internet