DIY/FAQ:    --===> Schaltwegverkürzung selbstgebaut <===--

Sicher habt Ihr schon mal was von der AC-Schnitzer "Short-Shift" und deren horrenen Preis gehört. Man kann auf einfache Weise selbst etwas basteln, für einen Bruchteil des Schnitzer-Preises, versteht sich !

Die Grundvoraussetzung ist ein normales 5-Ganggetriebe, aber das habt Ihr ja eh alle drin, oder ? Günstig ist es auch, wenn ohnehin das Schaltgetänge ausgeleiert ist und einige Teile davon ausgetauscht werden müßten. Da kann man ja gleich die richtigen Teile einbauen.

Genug gelabert, jetzt kommts, das Gelenkstück auf der Schaltwelle vom Getriebe und das Gestänge bis zum Schalthebel wird original von Eurem Wagen benutzt, es gibt einige verschiedene Ausführungen davon, also genau nach Typ raussuchen, falls da
was ausgeleiert ist, am besten gleich alles neu, kost nicht viel. Der eigentliche Gag ist der andere Schalthebel, es muß einer von einem 4-Zyl. mit 4-Ganggetriebe um Bj.84 rum genommen
werden, bei dem sind die Hebelverhältnisse etwas anders. Und es gibt noch einen Unterschied, einige neueren Modelle so um Bj.90 rum haben einen Schalthebel, der nicht mehr "zerlegbar" ist, bei dem also das Oberteil fest anvulkanisiert ist, wenn Ihr so einen habt, müßt Ihr alle Teile das alten Hebels besorgen, ansonsten nur das Unterteil mit der "Kugel". Ein weiterer Vorteil der
älteren Ausführung ist, daß man den Hebel weiter kürzen kann, da das dickere Stück erst weiter unten beginnt. Das Plastiklager des Hebels würde ich auch gleich mit wechseln, es muß natürlich passend zu Eurem Modell sein, denn es gibt auch hier verschiedene Ausführungen, obwohl ich denke Ihr habt alle die neuere drin. 

So, na dann laßt`s mal "krachen".
 

&T* der Schrauber