DIY/FAQ:    --===> Kombianzeige ausbauen <===--

Die Service-Intervallanzeige (SI) zickt, die Zeiger der Temperatur oder Tankanzeige zappeln oder die Beleuchtung des Kombiinstruments (Kombi) ist ausgefallen, in allen Fällen muss das Kombi ausgebaut werden.
An Werkzeug/Material wird benötigt:
22er Nuss
Knarre mit langer Verlängerung
Kreuzschlitzschraubendreher
Schlitzschraubendreher
Leuchtmittel 12V/3W

Tipp: Auch wenn man die SI-Anzeige reparieren will, IMMER die Leuchtmittel (12V/3W) tauschen wenn nicht sicher ist wie alt diese sind.

Beleuchtung Tacho oder Drehzahlmesser defekt:
Ist eine Seite des Kombi dunkel, so ist ja nur das Leuchtmittel (12V/3W) defekt. Was sich so simpel anhört, ist in der Praxis leider nicht ganz sooooo einfach! Es mag vielleicht Leute geben die das Leuchtmittel auf der Tachoseite wechseln, ohne das sie das Kombi ausbauen müssen, aber in der Regel kommt man nicht an das Leuchtmittel dran.

Ausbau Kombianzeige:
Das Kombi kann man auch ohne Demontage des Lenkrades ausbauen, mit Lenkrad ist es aber weitaus fummeliger also bauen wir das Lenkrad ab. Hierzu entfernen wir den Signalknopf und die 22er Mutter. Wer sich jetzt wundert warum man das Lenkrad nicht abziehen kann, der muss das Lenkradschloss noch ausrasten, Stellung 1 des Zündschlüssels, und schon läst sich das Lenkrad einfach abziehen.
Als nächstes entfernen wir die Fußraumabdeckung und können uns schon auf ein Highlight freuen, die Rändelmuttern. Die Blende unterhalb des Kombi wir durch zwei Rändelmuttern gehalten, eine links und eine rechts. Haben wir die Rädelmuttern entfernt, ich liebe die Mutter auf der rechten Seite, können wir die Blende abziehen. Sollte sie etwas "unwillig" sein, mit dem Knie den Amaturenträger etwas nach oben drücken. Jetzt entfernen wir die Schrauben die die Blende um das Kombi halten, hier ist darauf zu achten das man später bei der Montage die Schrauben nicht vertauscht! Die mit roten Kreisen gekennzeichneten Schrauben sind kurz, die mit den gelben Kreisen gekennzeichneten Schrauben lang. Ein weiterer Unterschied ist, die kurzen Schrauben sind blauverzinkt (silbern) die langen schwarz mit Bund wie man auf dem Bild schön sehen kann. Nun noch die beiden Schrauben (grüne Kreise) oben entfernen und schon kann die Blende abgenommen werden.
Was uns jetzt noch daran hindert das Kombi aus dem Amaturenträger zu nehmen, sind die beiden Schrauben oben links und rechts. Mit den Fingern jetzt die beiden Plastikzungen am Kombi nach unten und das Kombi zu sich ziehen. Klemmt das Kombi bzw. man hat das Gefühl man müsse die Lenksäulenabdeckung entfernen, mit dem Knie den Amaturenträger etwas nach oben drücken und schon haben wir Zugang zu den Steckverbindern auf der Rückseite. Bitte nicht einfach an den Steckverbindern rumzerren, wenn man die Verriegelung öffnet, kann man die Steckverbinder einfach aus dem Kombi ziehen.
Bei Fahrzeugen mit ABS ist noch eine extra Leuchte in das Kombi eingesteckt, die man aber einfach abziehen kann. Das Kombi ist ausgebaut! :)

Beleuchtung:
Wollen wir nur die Leuchtmittel erneuern, haben wir es fast geschafft. Für die Hintergrundbeleuchtung sind die beiden Glassockelleuchtmittel (12V/3W) (grüne Kreise) zuständig. Wenn wir die Halterung des Leuchtmittels entfernt haben können wir auch schön sehen das man nicht einfach die Beleuchtungsfarbe ändern kann. Im Kombi sind erst eingefärbte Kunststoffhauben und später auch eingefärbte Lichtleiter verbaut. Auch sollte jetzt klar werden warum nur Leuchtmittel mit 3 Watt verbaut werden dürfen. Verwendet man 5 Watt Leuchtmittel, "Nehmen sie mal lieber die 5 Watt, dann wirds viel heller", verformt sich die Kunststoffkappe durch die höhere Wärme, kommt an das Leuchtmittel und zack, ist das Leuchtmittel zerstört.

Temperatur-/Tankanzeige:
Es kommt vor, das die Zeiger der Temperatur- oder Tankanzeige ein gewisses Eigenleben zeigen. Zu 98% liegt der Fehler an losen Befestigungsmuttern (rote Kreise) der Anzeigen. Einfach die Muttern wieder festziehen und den Leuchtmitteltausch nicht vergessen.

SI-Anzeige:
Spinnt die SI-Anzeige, kann dies zwei Gründe haben. Nr.1, die Akkus auf der Leiterkarte sind defekt oder Nr.2, es kann auch sein das die Lötstellen der Leuchtdioden nachgelötet werden müssen. Für beide Fehler müssen wir die Leiterkarte aus dem Kombi ausbauen. Hierzu die Schrauben (gelbe Kreise) und den Codierstecker entfernen, jetzt können wir das Kombi öffnen. Die Leiterkarte wird durch eine Kunststoffklammer gehalten, diese entfernen und die Leiterkarte aus dem Instrumententräger ziehen. Um die Leuchtdioden nachlöten zu können, einfach die Leiterkarte mit den Leuchtdioden (grüner Kreis) von der großen Leiterkarte abziehen.

Ergänzende Links:
Service-Intervallanzeige zurückstellen

Dieses DIY als .pdf:
--===> Hier klicken! <===--

MfG

Bossi

Rechtliches:
Wer will, der kann mein DIY/FAQ, unter Angabe der Quelle, aus dem Internet runterladen und kostenfrei kopieren und oder auf seiner Homepage veröffentlichen. Das DIY/FAQ mit allen Anmerkungen darf Inhaltlich NICHT verändrt werden!

Verfasser der Anleitung: Bossi, Webmaster www.e30forum.de

Hinsichtlich der hier bereitgestellten Informationen wird keine Gewähr für Richtigkeit, Zulässigkeit im Straßenverkehr und Vollständigkeit übernommen. Die Benutzung der Informationen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko! Ich schließe ausdrücklich jede Haftung für Schäden, die auf die Verwendung der Informationen zurückzuführen sind, aus.