DIY/FAQ:    --===> Kraftstoffpumpe wechseln <===--

Beschrieben wird hier der Wechsel der Kraftstoffpumpe am E30 Touring. „Warum am Touring, ich brauche doch eine Anleitung für meine Limo!“ könnte man fragen. Ganz einfach, der Wechsel am Touring ist besonders aufwändig da wir hier nicht einfach die Rückbank ausbauen können.

Vor dem Wechsel sollte man unbedingt noch mit einer Prüflampe zwei Tests durchführen.

Test 1 – Im Sicherungskasten an der Sicherung *** (**A) testen ob hier Spannung anliegt. Leuchtet die Prüflampe bei Startversuchen nicht auf, bekommt das Steuergerät kein Signal vom OT-Geber. Zum Test ob die Kraftstoffpumpe arbeitet, kann man an dieser Sicherung kurz 12V mit einer Drahtbrücke einspeisen. Hört man jetzt das Brummen der Pumpe, können wir uns den Wechsel sparen.

Test 2 - Am Stecker der Pumpe testen, ob bei Startversuchen Spannung an der Pumpe anliegt. Leuchtet die Prüflampe, kommen 12 Volt an und die Pumpe ist tatsächlich hin. Falls keine Spannung anliegt, ist der Fehler eher in der Elektrik zu suchen und der Wechsel erübrigt sich.

WICHTIG! - Bei Arbeiten am Kraftstoffsystem unbedingt für ausreichende Belüftung sorgen und nicht rauchen.

Ausbau Pumpe:

Hintere Sitzflächen ausbauen: nach vorne hochklappen und durch zusammenschieben der Arretierung herausnehmen (Bild 1 & 2). Die seitlichen Fußleisten über den Schwellern nach oben heraus "zerren" (am besten gleich bei BMW neue Clipse holen, die gehen eh hinüber). Am hintern Ende der Fußleiste ist die gesteckt, diese Steckverbindung vorsichtig heraushebeln, bspw. mit einem Schlitzschraubendreher (Bild 3). Die seitliche Schraube der seitlichen Rückbankteile lösen und die Sitzseitenteile nach oben vorne herausziehen (Bild 4 & 5). Den Teppich unter der Sitzbank nun vorholen / umlegen (Bild 6) und die Metalleiste der Sitzbefestigungen lösen, die noch der Spritpumpenabdeckung im Weg ist (sind 4 Schrauben 4er Innensechskantschlüssel ) (Bild 7). Den großen Deckel über der Kraftstoffpumpe abnehmen (4* Kreuzschlitzschraube PZ2) und die Kraftstoffpumpe liegt frei zugänglich (Bild 8). Der Wechsel selbst ist eigentlich selbsterklärend, also die vier Schrauben oben mit einem 8er Schlüssel lösen, den Geber herausziehen, die Pumpe gegen den Uhrzeigersinn aus dem Bajonettverschluß lösen und das ganze Gezumsel aus dem Tank herauspraktizieren. Es sollte in jedem Fall eine neue Dichtung verwendet werden, da die alte immer platt ist (Bild 9, Teilenummer 16 11 1 744 369 zu 1,10 EUR).

Bitte die unterschiedlichen Bauformen der Pumpe beachten, die nicht kompatibel sind (ein Ausgang / zwei Ausgänge siehe Bild 10). Arbeitsaufwand (beim ersten Mal) für den reinen Ausbau 15 Minuten, rückwärts noch einmal das Gleiche. Anfänger sollten in einer Dreiviertelstunde durch sein.

Ergänzende Links:
Wo ist das DME Relais ?
Daten zum OT-Geber

Dieses DIY als .pdf:
--===> Hier klicken! <===--

Rechtliches:
Wer will, der kann mein DIY/FAQ, unter Angabe der Quelle, aus dem Internet runterladen und kostenfrei kopieren und oder auf seiner Homepage veröffentlichen. Das DIY/FAQ mit allen Anmerkungen darf Inhaltlich NICHT verändrt werden!

Verfasser der Anleitung: hummel, Webmaster www.e30-325i.de

Hinsichtlich der hier bereitgestellten Informationen wird keine Gewähr für Richtigkeit, Zulässigkeit im Straßenverkehr und Vollständigkeit übernommen. Die Benutzung der Informationen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko! Ich schließe ausdrücklich jede Haftung für Schäden, die auf die Verwendung der Informationen zurückzuführen sind, aus.