DIY/FAQ:    --===> Thermoschalter Hilfslüfter testen <===--

Sollte das Kühlmittel trotz korrekten Kühlmittelstand, funktionierendem Viscolüfter und druckdichtem Kühlsystem überhitzen, kann die Funktion des Zusatzlüfters wie nachfolgend beschrieben getestet werden.

Hinweis: 
Der elektrische Zusatzlüfter ist vor (in Fahrtrichtung gesehen) dem Motorkühler montiert. Bei eingeschalteter Klimaanlage läuft er unabhängig von der Kühlmitteltemperatur permanent mit.

Zuerst den elektrischen Anschluß am Motorkühler oben rechts (wiederum in Fahrtrichtung gesehen) entfernen.

Hinweis:     
Hierzu muß ggf. vorher die Abdeckung der rechten Scheinwerfereinheit im Motorraum entfernt werden.

Der Hilfslüfter läuft Kühlmitteltemperatur-abhängig mit zwei Geschwindigkeiten:

                  unter 91° Celsius     ab 91° C                ab 99°
                  aus                         langsam                   schnell

Der Anschlußstecker hat dementsprechend drei Anschlüsse; zum Testen sind  die Anschlüsse bei eingeschalteter Zündung wie folgt zu verbinden:

 langsame Stufe                           schnelle Stufe
 schwarz mit grün/schwarz           schwarz/braun mit grün/schwarz

 Läuft der Lüfter nur bei (wie oben beschrieben) überbrückten Anschlüssen, sollte der Thermo-Schalter ersetzt werden.  Ersatzteil-Kosten hierfür ca. 20,- Euro; Anzugsmoment für den Schalter 15Nm. Die Dichtung unter dem Thermo-Schalter ist ggf. mit zu ersetzen.

 Läuft der Lüfter nicht an, sollte zuerst die Spannung zwischen dem grün/schwarzen Kabel und Masse gemessen werden: näherungsweise (je nach Batteriezustand bzw. Motor läuft/ist aus) 12 Volt, wiederum bei eingeschalteter Zündung. Liegt hier keine Bordspannung an, zuerst die Sicherung 19 prüfen und danach die Sicherungen 18 (schnelle Stufe) und 3 (langsame Stufe).

Sind die Sicherungen in Ordnung, aber der Lüfter läuft nur in einer der beiden Stufen, sollten im Sicherungskasten die Relais K1 bzw. K6 geprüft werden. Dieses kann z.B. geschehen, indem sie gegeneinander ausgetauscht werden und geprüft wird (wie oben beschrieben), ob nun die jeweilige Lüfterstufe funktioniert.

Darüber hinaus gibt es unterhalb des Lüftergehäuses, in Höhe Mitte der Frontstoßstange, einen elektrischen Widerstand: hier sollte zwischen den Kontakten ein Widerstand von ca. 6 Ohm gemessen werden. Falls der gemessene Wert erheblich abweicht, ist der Widerstand zu ersetzen.

Dirk Meyerholz