zurück zur Hompage

www.e30forum.de - Willkommen im E30 Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
BMW325iCabrio(R)

06.03.2016, 20:05
(editiert von BMW325iCabrio, 06.03.2016, 21:52)
 

BMW 325i stirbt bei starkem Gas geben ab (Forum)

Hallo,

ich hatte Ende Juni letzter Saison einen Liegenbleiber.
Der Tank war fast leer, was ich aufgrund einer defekten Tankanzeige nicht wusste. Ich habe mich leider zu ATU schleppen lassen, da es die nächstgelegene Werkstatt war und ich dringend nach Hause musste. (Bin am nächsten Tag Vater geworden) Sonst hätte ich mich in eine andere Werkstatt schleppen lassen.
Dort wurde die Benzinpumpe getauscht, da angeblich kein Sprit mehr ankam. 10km nachdem ich den Wagen abgeholt hatte bin ich wieder mit ruckelndem Motor liegen geblieben. Dieses Mal soll kein Sprit im Tank gewesen sein. Also getankt und weiter. Problem war nicht behoben und ich habe den Wagen von der Werkstatt zurück erhalten mit dem Kommentar, dass Sie es nicht reparieren können.
Nun habe ich mit einem Freund zusammen hier im Forum recherchiert und uns auf die Fehlersuche begeben.
Als erstes haben wir festgestellt, dass der Motor zu fett läuft. Zündkerzen waren schwarz. Diese haben wir gereinigt und wieder eingebaut. Dann haben wir die beiden Temperatursensoren geprüft und als i.O. befunden. Dann haben wir die Lamdasonde nach der im Forum beschriebenen Methode gemessen. Wir haben einen konstanten Wert von 0,77V bei Leerlauf und einen konstanten Wert von 0,88V bei erhöhter Drehzahl ca. 2.400 U/min gemssen. Normalerweise sollte dieser zwischen 0,4V und 0,7V hin- und herspringen. Dann haben wir bei zwei Zylindern die Kabel der Einspritzung gezogen, so dass kein Sprit mehr eingespritzt wurde. Daraufhin ist der Wert auf 0,48V gesunken. Somit sind wir davon ausgegangen, dass die Lamdasonde funktioniert aber der Motor nicht geregelt wird.
Nun haben wir am Kabel vom Steuergerät Klemme 13 den Wiederstand zum Temperaturfühler gemessen. Diese zeigte 100Ohm an. Ist dieser Wert i.O.?
Nun haben wir den Drosselklappenschalter geprüft. Dieser war i.O.
Weiter haben wir die Zündspule gemessen. Diese war nach unserer Auffassung auch i.O., da diese die gleichen Werte wie bei einem weiteren 2,5i der in Ordnung ist angezeigt hat.
Da ich im April TÜV habe und nur noch einen Sonntag zur Verfügung habe benötige ich dringend Hilfe was wir noch machen können.
Evtl. hat jemand von Euch Teile im Raum München die ich zum Testen verwenden kann (Steuergerät, LMM).
Wer hat einen E-Plan speziell für dieses Fahrzeug Baujahr 1987.

Zausels_Kerl(R)

Homepage E-Mail

Lüdenscheid,
09.03.2016, 16:20

@ BMW325iCabrio

BMW 325i stirbt bei starkem Gas geben ab

Hallo Stephan,

bevor du weiter experimentierst!

Steuergerät. Mit einer sehr, sehr hohen Wahrscheinlichkeit hat dein Steuergerät eine Macke. Aufgrund der Produktionszeiten unserer Fahrzeuge haben die Steuergerät inzwischen ein Alter, wo sie reihenweise Defekte aufweisen. Das Fehlerbild ist immer wieder ähnlich:
- gutes Kaltstartverhalten, schlechter Warmstart besonders nach kurzer Fahrt
- Unruhiger Leerlauf und Neigung zum überfetteten Absterben
- Absterben im Warmzustand beim Anhalten an Ampeln o.ä.

Finalstadium:
- Kein Zündfunke
- "Merkwürdiges" Kraftstoff-Förderverhalten (Deutet auf DME)
- Anspringen im leichtwarmen Zustand erst nach langem Orgeln

Du musst dein Steuergerät ausbauen und auf die Gerätekennzeichnung/Hersteller schauen. Steuergeräte passen aus dem 325i/525i ...

vG
Martin

---
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
9806 Postings in 1767 Threads, 1081 registrierte User, 23 User online (0 reg., 23 Gäste)
www.e30forum.de - Willkommen im E30 Forum | Kontakt
RSS Feed
zurück zur Homepage